Aufgrund der Initiative der BI-Mitstreiterin und Kreistagsabgeordneten Martina Zentgraf-Christ (SPD), wird sich die Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ (BI) in den Widerstand gegen die sogenannten „Südlink“- Planungen einreihen.
Die Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ sagt damit der neugegründeten Bürgerinitiative „Keine Stromtrasse zwischen Rhön und Rennsteig“ ihre vollste Unterstützung zu.

Martina Zentgraf-Christ, SPD Kreistagsabgeordnete sieht einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bei der Förderung des ländlichen Raums.

Martina Zentgraf-Christ, SPD Kreistagsabgeordnete sieht einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bei der Förderung des ländlichen Raums.

Martina Zentgraf-Christ findet es sehr erfreulich, dass der Widerstand gegen dieses Vorhaben auch schon von amtlicher Seite her angekündigt wurde. „Als Mitglied des Kreistages unterstütze ich die Bemühungen unseres Landrates Reinhard Krebs gegen die Südlink-Planungen. Das sich ebenfalls Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund, sowie Schmalkalden-Meiningens Landrat Peter Heimrich gegen dieses Vorhaben konsequent ausgesprochen haben, ist ein starkes Signal. Alle demokratischen Kräfte im Wartburgkreis und in unserer Heimatregion Rhön sind aufgefordert sich dem Südlink Widerstand anzuschließen.“
Die Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ wird sich demnächst mit der neugegründeten Bürgerinitiative „Keine Stromtrasse zwischen Rhön und Rennsteig“ über die konkrete Zusammenarbeit abstimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Zentgraf- Christ
Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“

Kommentare