Möhra. Tausende Besucher kamen bei sonnigem Wetter nach Möhra. Ein buntes Rahmenprogramm und Aussteller mit vielen Aktionen sorgten bei Groß und Klein für gute Stimmung.

Bereits am 29.10.2016 eröffnete Wolfgang Tiefensee die 1. Wanderweltmeisterschaft im Lutherstammort Möhra. Der Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft konnte maßgeblich durch den SPD Kreisvorsitzenden Jürgen Holland-Nell als Schirmherr gewonnen werden.

Bereits in den frühen Morgenstunden eröffnete Werner Wolf vom Pummpälz e.V. gemeinsam mit Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee die 1. Wanderweltmeisterschaft in Möhra

Bereits in den frühen Morgenstunden eröffnete Werner Wolf vom Pummpälz e.V. gemeinsam mit Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee die 1. Wanderweltmeisterschaft in Möhra

Marathon an einem Tag war gestern, XtreMarathon, also 3 Marathons in zwei Tagen nonstop, ist heute. Für die vier ausgeschriebenen Kategorien der Rennsteig Hiking World Championship mit Supermarathon (29.10.16) und Marathon (30.10.16) sowie Doppelmarathon (06.05.17 + 07.05.17) und XtreMarathon (06.05.17 – 07.05.17) spielt die Schnelligkeit der Wanderung keine dominante Rolle. Laufenden Wanderern mit einer Schrittzahl von über 7,5 Km/h droht sogar die Disqualifikation. Der Ausdauer auf den Marathonstrecken wird eine entscheidende Bedeutung zukommen. Einmal Eisenach-Oberhof und zurück soll an die Ausstrahlung und Leistungen der Reformatoren um Luther erinnern.

Am Reformationstag füllten sich die Straßen in Möhra schnell mit vielen Besuchern. Das umfangreiche Programm und schöne Wetter lockte viele tausend Menschen aus nah und fern in den Lutherort. Den Auftakt machte der Gottesdienst auf dem Lutherplatz. Über den ganzen Tag verteilt gab es Führungen und Wanderungen rund um das Thema Luther und Reformation. In den Straßen rund um Lutherplatz und Wethplatz wurde Handgemachtes und Spezialitäten der Region angeboten. Natürlich kamen auf dem Thüringer Reformationsmarkt die Gaumenfreuden nicht zu kurz.

Die Sitzgelegenheiten waren begehrt.

Die Sitzgelegenheiten waren begehrt.

Der Pummpälzweg e.V. und das Aktionsnetzwerk Luther-Region sorgten mit vielen Freiwilligen für ein mittelalterliches Flair: gewandete Mägde, Knechte, Spielmänner, Möchen und „anderes“ Volk; hier präsentieren Museen, Theater, Touristinformationen, Bildungseinrichtungen und Vereine aus der Region zwischen Mühlhausen, Eisenach, Bad Hersfeld und Schmalkalden ihre Angebote und Waren vom Musical bis zur Lutherkerze.

Bei guter Musik lässt man sich den Glühwein schmecken.

Bei guter Musik lässt man sich den Glühwein schmecken.

Salzsieden mit Sole aus dem Gradierwerk Bad Salzungen

Salzsieden mit Sole aus dem Gradierwerk Bad Salzungen

Auszeichnung der Sparkassen-Trophy – Eine Aktion mit dem Verein Sportler für Organspende und der Wartburg-Sparkasse
Firmen, Klubs, Vereine und Einrichtungen nehmen von Frühjahr bis Herbst an den vier Wettbewerben von Pummpälzsports teil und sammeln dabei Punkte, um möglichst viele Menschen auf das Thema Organspende aufmerksam zu machen und zu einer Entscheidung zu motivieren.
Schirmherr der Aktion ist der Generalsekretär des Vereins Sportler für Organspende, Olympiasieger Hartwig Gauder. Er liess es sich nicht nehmen, die Siegerehrung der besten Teams während des Pummpälzfestes am Reformationstag, dem 31. Oktober im Lutherstammort Möhra persönlich vorzunehmen.

Auch in diesem Jahr war unser Team SPD Wartburgkreis/Eisenach wieder mit am Start. Ob Radfahren, Laufen, Nordic Walking oder Paddeln, an allen Wettkämpfen hat sich unser Team beteiligt. Zur großen Freude wurde ein starker 5. Platz von insgesamt 93 belegt. Eine klasse Leistung.

Urkunde und Medaille für den 5. Platz nahmen Heike Klotzbach, Martin Geißler, Hans-Joachim Ziegler und Maik Klotzbach entgegen

Urkunde und Medaille für den 5. Platz nahmen Heike Klotzbach, Martin Geißler, Hans-Joachim Ziegler und Maik Klotzbach entgegen

Werner Wolf bedankt sich nochmal beim Team der SPD Wartburgkreis/Eisenach für die Teilnahme

Werner Wolf bedankt sich nochmal beim Team der SPD Wartburgkreis/Eisenach für die Teilnahme

SPD Wartburgkreis
Maik Klotzbach

Kommentare