Schlagwort: Gebietsreform

  • Andenhausen, Fischbach & Klings: Die Grundsteine für die Rückkehr in den Wartburgkreis sind gelegt. Nun muss die Umsetzung folgen!

    Andenhausen, Fischbach & Klings: Die Grundsteine für die Rückkehr in den Wartburgkreis sind gelegt. Nun muss die Umsetzung folgen!

    Über ein Jahr ist nun vergangen, seit dem die Bürger der Rhöndörfer Andenhausen, Fischbach und Klings sich mit großer Mehrheit in einer Abstimmung für die Rückkehr in den Wartburgkreis ausgesprochen haben. Vorausgegangen war der Wechseln der Stadt Kaltennordheim aus dem Wartburgkreis in den Nachbarkreis Schmalkalden-Meiningen. Mit dieser Entscheidung waren insbesondere die Einwohner der Ortsteile Andenhausen, […]

  • Qualität vor Schnelligkeit – SPD Wartburgkreis für Fusion Wartburgkreis – Eisenach

    Qualität vor Schnelligkeit – SPD Wartburgkreis für Fusion Wartburgkreis – Eisenach

    Der SPD Kreisvorstand begrüßt die Wiederaufnahme der Fusionsgespräche zwischen dem Wartburgkreis und der Stadt Eisenach, warnt aber vor einem Schnellschuss. Die Qualität muss Vorrang vor der Schnelligkeit haben. Es dürfen nicht die gleichen Fehler gemacht werden. Maik Klotzbach, Kreisvorsitzender der SPD Wartburgkreis erklärt zu den erneuten Fusionsverhandlungen, „Grundsätzlich begrüßen wir die neuen Fusionsbemühungen. Nach wie […]

  • Kommunen bei freiwilligen Fusionen begleiten

    Kommunen bei freiwilligen Fusionen begleiten

    In den vergangenen Tagen besuchte der Kandidat zur Landratswahl im Wartburgkreis, Stefan Fricke, mehrere Stadtratssitzungen und Bürgersprechstunden im Nordkreis, darunter in Treffurt, Creuzburg und Mihla. Hintergrund sind die anhaltenden Diskussionen zur Gebietsreform und die vom Freistaat Thüringen eröffnete Möglichkeit für freiwillige Fusionen. Die vom Freistaat in Aussicht gestellte Hochzeitsprämie von gut 200 € pro Einwohner […]

  • Hirte (CDU) stellt Bad Salzungen als Kreissitz infrage

    Spielen der Landrat und der CDU-Kreisvorsitzende Hirte ein doppeltes Spiel bei der Kreisgebietsreform? Eisenach. Beim CDU-Jahresempfang hielten die Kreisvorsitzenden Raimund Walk für Eisenach und Christian Hirte für den Wartburgkreis die Reden vor den Mitgliedern und der Presse. Am 12. Mai war in der Thüringer Allgemeinen Zeitung dazu ein Artikel über die Veranstaltung zu lesen, deren […]

  • Auch die Fusion mit Schmalkalden-Meiningen ist zu prüfen

    Auch die Fusion mit Schmalkalden-Meiningen ist zu prüfen

    Wartburgkreis. Der Kreistag beschloss in seiner letzten Sitzung einstimmig eine Vorlage vom Marksuhler Bürgermeister Martin Trostmann, die theoretischen „Kosten“ einer Einkreisung Eisenachs für den Wartburgkreis und dessen Gemeinden zu berechnen. Hintergrund ist die Behauptung, dass die Sozialkosten Eisenachs bei der Rückkreisung den Wartburgkreis so arm machen würden, dass es ohne Zuschüsse vom Land nicht ginge. […]

  • Stellungnahme zur Forderung des Kaltennordheimer Bürgermeister Erik Thürmer für „Rhön in einem Kreis“

    Stellungnahme zur Forderung des Kaltennordheimer Bürgermeister Erik Thürmer für „Rhön in einem Kreis“

    Noch vor Monaten hatte Herr Thürmer behauptet, es liege kein Widerspruch darin, wenn er im Kreistag seinem Landrat folge und für den Erhalt des Wartburgkreises stimme und gleichzeitig selbst eine Gemeindefusion über die Kreisgrenze hinweg betreibe. Die SPD-Wartburgkreis hatte dies als unglaubwürdig kritisiert. Nun hat der Thüringer Innenminister einen Vorschlag zur Kreisgebietsreform präsentiert, die dem […]

  • CDU muss Blokadehaltung gegen das Theater aufgeben

    CDU muss Blokadehaltung gegen das Theater aufgeben

    Nach Ansicht des SPD-Kreisvorstands wurde der Besuch von Staatsminister Hoff für Landrat Reinhard Krebs und die CDU-FDP-Fraktion zum Desaster. So hatte es sich Landrat Reinhard Krebs sicher nicht vorgestellt. Nach dem skandalösen Kreistagsbeschluss zu den Theaterverträgen, den er und die CDU/FDP-Kreistagsfraktion am 24. Mai herbeigeführt hatten, wurde eiligst mit Staatsminister Hoff (Die.Linke), der die Verträge […]

  • Gebietsreform: Sprechen oder abwarten?

    Gebietsreform: Sprechen oder abwarten?

    Als SPD Kreisvorsitzender des Wartburgkreises möchte ich zum Artikel „Gebietsreform: Sprechen oder abwarten?“ in der Südthüringer Zeitung eine Stellungnahme abgeben. Worauf wartet die CDU in Merkers-Kieselbach? Die Gebietsreform wird kommen, da kann die CDU sich auf den Kopf stellen und SPD Fraktionsvorsitzenden Matthias Hey wie in vergangener Woche auf übelste Weise beschimpfen. Die neue Regierung […]

  • Auch Wirtschaft in Südthüringen für Gebietsreform

    Suhl. (fa) Aus Südthüringen verspürt Thüringens Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) Rückenwind für das größte Reformvorhaben der rot-rot-grünen Landesregierung. Bei einem Gespräch mit den Spitzen von Industrie- und Handelskammer in Suhl wurde ihm Unterstützung aus der Wirtschaft zugesichert. „Wir sind der Auffassung, dass dieses wichtige Projekt in Thüringen durch die Südthüringer Wirtschaft effektiv begleitet werden sollte“, […]

  • Neuer Juso-Vorstand Eisenach/Wartburgkreis läd zum Mitmachen ein

    Neuer Juso-Vorstand Eisenach/Wartburgkreis läd zum Mitmachen ein

    Inklusion, Gebietsreform, Flüchtlinge: Die Schwerpunkte des neuen Juso-Vorstandes Auf der Mitgliederversammlung im März im Kurhaus am Burgsee wählten die Jusos Eisenach/Wartburgkreis, der Jugendverband der SPD, einen neuen Vorstand. Maik Klotzbach, bisheriger Vorsitzender der Jugendorganisation der SPD wurde im Amt bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde Martin Geißler (Vacha) und zum Schriftführer Christian Schließmann (Bad Salzungen) gewählt. […]

  • Gebietsreform: Mehr Mitbestimmung in den Ortsteilen

    Gebietsreform: Mehr Mitbestimmung in den Ortsteilen

    Wartburgkreis. Die Gebietsreform geht einher mit Veränderungen in der kommunalen Rätestruktur. Aus bisherigen Stadt- oder Gemeinderäten werden Ortsteil- oder Ortschaftsräte. Hier werden Befürchtungen laut, dass damit ein Verlust der Verwaltungshoheit stattfindet. Dazu veranstaltete das Kommunalen-Bildungswerk Thüringen ein Seminar „Stärkung der Ortschaftsräte“, um über die rechtlichen Grundlagen zu informieren. Für die SPD Wartburgkreis nahmen Maik Klotzbach, […]

  • Gebietsreform: Wie hätten Sie’s gern?

    Gebietsreform: Wie hätten Sie’s gern?

    Die Südthüringer Zeitung (STZ) fragt ihre Leser, wie sie sich die bevorstehende Gebietsreform auf Kreisebene in Thüringen vorstellen. So stellen sich Thüringer Bürger die zukünftige Kreisstruktur vor: