Im Rahmen des Schulinvestitionsprogramms erhält der Wartburgkreis mehr als 2,8 Mio. Euro Fördermittel für die Sanierung und Erweiterung der Staatlichen Regelschule “Eichelbergschule” in Berka/Werra. Darüber informiert Matthias Hey, Abgeordneter des Thüringer Landtages.

„Damit wird der Schulstandort in Berka/Werra gesichert und der Freistaat bekennt sich zu dieser Schule“, freut sich Hey. Neben guten Lernbedingungen werde damit auch der Grundstein dafür gelegt, dass zukünftig keine Kinder mehr ins benachbarte Hessen pendeln müssen.

Insgesamt kostet die Generalsanierung nahezu 4,5 Mio. Euro, das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft förderte das Projekt mit insgesamt 2,8 Mio. Euro, der Rest wird aus Eigenanteilen bezahlt.

Die Schule wird deshalb um einen zweigeschossigen, barrierefreien Anbau erweitert und mit weiteren Unterrichtsräumen versehen. Es entsteht außerdem eine Aula mit Essensausgabe, Kiosk, Garderobe, Toiletten sowie neue Räumlichkeiten für die Schulleitung. Das bestehende Schulgebäude wird zeitgleich saniert und neu strukturiert. Im Eingangsbereich entsteht dann ein geräumiges Foyer mit Raum für einen Warte- und Aufenthaltsbereich.Nachdem die Sportanlagen, nämlich die Schulsporthalle und die Außensportflächen, schon saniert und erweitert wurden, werden die geplanten Bauvorhaben die Eichelbergschule zu einer der modernsten Einrichtungen der Region machen.

Comments are closed.