Zweiter Blaulichtabend mit Innenminister Georg Maier im Solewerk Hotel in Bad Salzungen
Viele Bürger*innen sind unserer Einladung gefolgt und diskutierten über die Ausstattung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, Digitalfunk, Kontaktbereichsbeamte, Landesfeuerwehrschule und viele weitere Themen. Zur Sprache kommt auch die zunehmende Aggressivität gegenüber Einsatzkräften.

„Polizei und Rettungskräfte haben unsere Hochachtung für die Arbeit die sie leisten. Respektlosigkeit und Gewalt ihnen gegeben tolerieren wir nicht!“, erklärt der SPD Kreisvorsitzende Maik Klotzbach.

v.l. SPD Kreisvorsitzender Maik Klotzbach, SPD Ortsvereinsvorsitzender Gunter Kunze und Innenminister Georg Maier (SPD)

Innenminister Georg Maier lässt keinen Zweifel daran Themen anzupacken. Die Ausstattung der Polizei wurde verbessert, mehr Ausbildungsplätze geschaffen und Personal eingestellt. Für die Feuerwehren gab es große Investitionen in Fahrzeuge, die Planungen für eine neue Katastrophenschutzschule laufen. Damit nur einige Punkte genannt sind.

„Ein wichtiges Anliegen ist es mir auch, wieder mehr Polizei auf die Straße zu bringen. Ich möchte mehr Kontaktbereichsbeamte in die Kommunen bringen, für mehr Präsenz sorgen. Die Planungen dazu laufen und es gibt konkrete Vorstellungen. Befürchtungen, dass die Gebietsreform zu einer Streichung in der Polizeistruktur im ländlichen Raum führen wird, weiße ich hier klar zurück. Thüringen ist eines der sichersten Bundesländer in Deutschland und wird es auch bleiben“, erklärt Georg Maier.

Zweiter Blaulichtabend im Solewerk Hotel in Bad Salzungen

Ein Bericht vom Rhönkanal:

#damitthüringensicherbleibt #blaulichtabend #polizei #rettungsdienst #sicherheit #respekt #thüringen #spdthüringen #spdthueringen #spdwartburgkreis @ solewerk | Hotel

Kommentare