Schlagwort: Laugenversenkung

  • Halden- und Stapelbeckenbesichtigung bei K+S

    Halden- und Stapelbeckenbesichtigung bei K+S

    Vertreter der Thüringer und Hessischen Landes- und Kommunalpolitik informierten sich über die aktuellen Umwelt- und Erweiterungsprojekte bei K+S am Standort in Heringen. Nach der Begrüßung durch Werkleiter Martin Ebeling gab es einen Überblick über die aktuelle Marktsituation und vor welchen Herausforderungen K+S im Weltgeschehen steht. Insbesondere die absehbar zu Neige gehenden Vorräte stellen auch an die […]

  • 12.000 zur Menschenkette im Werratal

    12.000 zur Menschenkette im Werratal

    Beeindruckende Bilder der Aktion der Betriebsräte der K+S Werke und der IGBCE, die zu einer Menschenkette von Unterbreizbach nach Heringen aufgerufen haben. Mehr als 12.000 Menschen aus der Region und ganz Deutschland haben sich daran beteiligt und so ihre Solidarität mit den Beschäftigten kundgetan. Darunter auch viele Politiker aus Hessen und Thüringen, den Landkreisen und […]

  • Gesprächsrunde mit dem Betriebsrat des K+S Werk Werra

    Gesprächsrunde mit dem Betriebsrat des K+S Werk Werra

    Philippstahl. Um sich ein Bild der Lage im Werk Werra der K+S AG zu verschaffen, traff sich der SPD Kreisvorstand Wartburgkreis mit Betriebsrat Harald Döll und IGBCE Bezirksleiter Friedrich Nothhelfer. „Die bisherigen Leistungen, die die K+S AG erbracht hat, um die Umwelteinflüsse durch die Produktionsrückstände zu reduzieren, sind aller Ehren wert,“ bemerkt Maik Klotzbach, stellv. […]

  • K+S: Jetzt müssen alle an einem Strang ziehen

    K+S: Jetzt müssen alle an einem Strang ziehen

    Stellungnahme des stellv. Vorsitzender der SPD Wartburgkreis Maik Klotzbach Wartburgkreis. Dass Bergbau an die Lagerstätte gebunden und damit endlich ist, ist bekannt. Dass Bergbau auch immer mit einer Beeinträchtigung für Mensch und Umwelt verbunden ist, ist denke ich auch klar. Was vielen bisher nicht klar war, wie schnell eine fehlende Genehmigung zur Stilllegung der Produktion […]

  • Kali-Abwässer: Einigung in Sicht

    Erfurt. Die Einigung, in die der Kalihersteller K+S einbezogen wurde, ist ein Erfolg für die Vorsitzende der Flussgebietsgemeinschaft Weser, Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne). Ihr wäre damit ein Durchbruch auf länderübergreifender Ebene gelungen []. Seit mehr als hundert Jahren wird um die Einleitung von Salz aus dem Kalibergbau in die Werra gestritten. Schon 1912 war […]