Workshop: Selbstbestimmt leben – Inklusion durch Persönliche Budgets und Integrierte Teilhabeplanung

Wann? Freitag, 23. März 2018

Wo? Stadtverwaltung Eisenach, Markt 2, 99817 Eisenach, Raum 400

http://www.kbwt.de/wp/wp-content/uploads/Flyer-Pers%C3%B6nliches-Budget.pdf


Gleichzeitig mit der Entstehung des SGB IX hat der deutsche Gesetzgeber 2001 die Leistungsform des Persönlichen Budgets (PB) geschaffen. Mit dieser neuen Sozialleistungsform können Menschen mit Behinderungen anstelle von festgelegten Sach- und Dienstleistungen ein nach dem individuellen Bedarf bemessenes PB in Form eines Geldbetrags oder eines Gutscheins erhalten. Somit können sie als Experten in eigener Sache unabhängiger und mit flexiblen, selbstgewählten Hilfen ihr Leben gestalten. Seit 2008 besteht ein Rechtsanspruch auf den Erhalt des PB.
Weshalb gibt es aber bisher nur wenige PB in Thüringen?
Welche Grundsätze gelten für die Budgetberatung?
Welche Auswirkungen hat die Einführung des ITP-Verfahren auf eine Antragstellung?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserem Workshop

PROGRAMM

17:00 Uhr Begrüßung
Dr. Gerhard Botz
Kommunales Bildungswerk Thüringen e.V.

17:10 Uhr Das Persönliche Budget
– Rechtliche Grundlagen des Pers. Budgets
– Hemmende und förderliche Aspekte bei der Nutzung des PB
– Diskussion Referenten:
Andreas Leopold und David Gothe
„ZUKUNFT SOZIALRAUM E.V.“

18:30 Uhr Pause & Imbiss

18:45 Uhr Integrierte Teilhabeplanung in Thüringen
– Einführung
– Das ITP-Verfahren
– Diskussion Referent:
Dirk Bennewitz „ZUKUNFT SOZIALRAUM E.V.“

20:45 Uhr Ende des Workshops

ANMELDUNG
Sichern Sie sich jetzt bis zum 13. März 2018
Ihre Teilnahme unter den umseitigen Kontaktdaten, per E-Mail an info@kbwt.de
oder im Web: www.kbwt.de

Kommentare