Der Trink- und Abwasserverband Eisenach – Erbstromtal (TAV) und der Verein der Freunde des Naturparks Eichsfeld – Hainich – Werratal und des Nationalparks Hainich e.V. (VDF) haben sich mit einer Resolution gegen Fracking in Thüringen ausgesprochen. Eine entsprechende Mitteilung ist an die Umweltministerin Anja Siegesmund gesendet worden.

Lutz Kromke (SPD Creuzburg)

Lutz Kromke, stellv. Vorsitzender des VDF und der SPD Wartburgkreis, erklärt dazu: „Die Fracking Technologie birgt zu viele Risiken, als Beispiele wären zu nennen mögliche Kontaminierung des Grundwasser, sehr hoher Wasserverbrauch, Entsorgung des Flow Back (Abfälle/Rückstände bei der Gewinnung) und Flächenverbrauch pro Bohrung. Außerdem steht diese Gewinnungsart im Widerspruch zur generellen Orientierung zu erneuerbaren Energien und dem tourismusorientiertem Profil dieser Region.“
Weiter führt er aus: „Wir begrüßen die aktuelle Entscheidung im Thüringer Landtag, diese Pläne nicht weiter zu verfolgen, sehen aber gleichzeitig dringenden Handlungsbedarf zur Reform des bundesdeutschen Bergbaurechtes. Mit Nachdruck fordern wir eine generelle Umweltverträglichkeitsprüfung sowie eine Bürgerbeteiligung in den entsprechenden Gesetzen zwingend vorzuschreiben.“

SPD Wartburgkreis
Maik Klotzbach

Kommentare