v.l.: Robert Miksch, Katrin Randhahn, Christian Schließmann, Thomas Fischer, Gunter Kunze, Barbara Hoßfeld, Günter Pohl

v.l.: Robert Miksch, Katrin Randhahn, Christian Schließmann, Thomas Fischer, Gunter Kunze, Barbara Hoßfeld, Günter Pohl

Ortsvorsitzender Gunter Kunze konnte in seinem Rechenschaftsbericht über viele Anstrengungen berichten, um Bad Salzungen lebenswerter zu gestalten. Unterstützt wurden Vorhaben wie die Modernisierung des Solebades und Sportplatz, Kaufland, Erhalt Bundeswehrstandort, Fortführung der Ortsumgehungen und viele weitere Baumaßnahmen in der Stadt.
Sehr gut waren und sind die aktiven Kontakte zu unseren Ministern und Staatssekretären. Mit den Wirtschaftsministern Matthias Machnig, Uwe Höhn und Wolfgang Tiefensee konnten wir starke Fürsprecher gewinnen. Hier ging es um die Unterstützung Modernisierung Solebad und Solehafen sowie den Breitbandausbau in Bad Salzungen, den Ortsteilen und Leimbach.
Mit der damaligen Sozialministerin Heike Taubert konnte wir die Unterstützung für unseren Sportplatz erreichen.
Beim Besuch unseres Innenministern Dr. Holger Poppenhäger ging es um die Unterstützung von Kur-Städten. Der sogenannte Kurpfennig wurde angesprochen. Ende 2015 wurde er beschlossen und so erhält die Stadt jährlich fast 1 Million € zusätzlich.

In vielen Diskussionen ging es schwerpunktmäßig um die weitere Entwicklung unsere Stadt. Bad Salzungen muss ein attraktives Mittelzentrum werden. Ein kulturelles, sportliches und in allen Ortsteil lebendiges Vereinsleben.
Unsere Ziel muss es sein den Kreisstadt Status zu erhalten.

In der Anschließenden Wahl wurde Gunter Kunze als Vorsitzender wiedergewählt, als Stellvertreter Thomas Fischer und Beisitzerin Katrin Randhahn. Der Kassiererin Barbara Hoßfeld stehen die Revisoren Christian Schließmann, Robert Miksch und Günter Pohl zur Seite.

Gunter Kunze
SPD Bad Salzungen

Kommentare