Gute Nachrichten beim Ausbau von schnellen und zukunftsfähigen Breitbandnetzen für die gesamte Region Bad Salzungen:

Rund 10.000 Wohnungen werden mit einem Glasfaser-Anschluss versorgt, 13 Schulen und darüber hinaus zwei Gewerbegebiete werden zusätzlich von den Gigabit-Anschlüssen profitieren.

Matthias Hey, Abgeordneter des Thüringer Landtages und Vorsitzender der SPD-Fraktion

Darüber informiert Matthias Hey, Abgeordneter des Thüringer Landtages und Vorsitzender der SPD-Fraktion, der sich in einem Gespräch mit Vertretern der Deutschen Telekom AG im Parlament über die neuesten Pläne für die Kreisstadt und die angrenzenden Regionen informierte.

Die beiden kommunalen Wohnungsunternehmen GEWOG Bad Salzungen und die Genossenschaft WBG Bad Salzungen haben einen dementsprechenden Ausbauvertrag mit der Telekom geschlossen. „Bad Salzungen ist fürs Digitale Zeitalter damit sehr gut gerüstet“, freut sich Matthias Hey. Weil einige Liegenschaften der Wohnungsunternehmen in den benachbarten Gemeinden, u.a. Bad Liebenstein, Vacha und Barchfeld-Immelborn bewirtschaftet werden, kommen auch dort die Mieter in den Genuss des schnellen Internets. Beide Wohnungsunternehmen können dabei auch noch zusätzlich auf eine Kabel-TV-Versorgung zugreifen.

„Für alle Mieterinnen und Mieter heißt das: modernste Bedingungen mit einer Bandbreite bis zu 1 GBit/Sekunde für Internet- und Telefonieprodukte, die in Zeiten von Home-Schooling und Videokonferenzen immer größere Bedeutung gewinnen“, so Hey.

Auch alle 13 Schulen in Bad Salzungen und die Gewerbegebiete „Leimbacher Straße“ und „Langes Maß“ werden mit dem hochmodernen Glasfasernetz versorgt.

Insgesamt wird allein nur der Anbieter Deutsche Telekom AG nahezu 170 Kilometer Glasfaser in Bad Salzungen und den Nachbargemeinden verlegen. Bis zum April des kommenden Jahres sollen diese Arbeiten dann abgeschlossen werden.

„Damit ist die Kreisstadt für kommende Breitbandbedarfe bestens aufgestellt, dieser Faktor wird in Zukunft auch immer mehr ein Standortvorteil in der Region sein“, ist sich Hey sicher.

Kommentare