Thüringens Wirtschaftsminister hält Wort und hat bei der Landesentwicklungsgesellschaft eine „Koordinierungsstelle für Fragen der Transformation in der Thüringer Automobilindustrie“ eingerichtet. Im Vorfeld hatten Politiker, Unternehmer, Wissenschaftler, Verbandsvertreter, Gewerkschafter und die Arbeitsagentur die Situation in der Automobilindustrie beraten.

„Die Koordinierungsstelle steht als direkter Ansprechpartner und Kümmerer für die Sorgen und Nöte der Zulieferfirmen in Thüringen zur Verfügung“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) nach den Beratungen. Sie solle aktiv zur Bestandssicherung der Unternehmen beitragen und diese bei der Bewältigung des Strukturwandels unterstützen.

Bundes muss beim Strukturwandel in die Pflicht genommen werden

Tiefensee fordert zudem die Unterstützung des Bundes für den Strukturwandel in der Automobilindustrie ein. Die Bundesländer müssen am nächsten Autogipfel der Bundesregierung, beteiligt werden.

Die neue Stelle ist unter Telefon 0361/560 34 69 und der Mailadresse zulieferindustrie@leg-thueringen.de zu erreichen.

https://www.leg-thueringen.de/

Kommentare