Bürger der Region hatten aufgerufen um gegen Fremdenhass und für Toleranz und Demokratie Flagge zu zeigen. Rund 50 Bürgerinnen und Bürger aus Dermbach und Umgebung kamen zum „stillen Protest“ gegen die Veranstaltung der AfD mit dem Vorsitzenden Björn Höcke vor der Schloßhalle Dermbach zusammen.

Initiative „Denk bunt im Wartburgkreis“ zeigt Flagge zur AfD Veranstaltung mit Björn Höcke in Dermbach Foto: Rüdiger Christ (Rhönkanal)

Mitglieder der Initiative „Denk bunt im Wartburgkreis“ beteiligten sich am Protest. Sie stehen für Demokratie, Tolerenz und Weltoffenheit in der Region ein.

Mit der Teilnahme am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und dem Thüringer Landesprogramm „Denk bunt“ für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit setzt sich der Wartburgkreis für eine lebendige und vielfältig demokratische Zivilgesellschaft ein.

Mit Förderung und Unterstützung von Projekten werden alle Interessierten und Engagierten in ihrem Einsatz für einen offenen und toleranten Wartburgkreis unterstützt.

http://www.denkbunt-wartburgkreis.de/startseite/

http://www.wartburgkreis.de/neuigkeiten/partnerschaft-fuer-demokratie-denk-bunt-im-wartburgkreis/

Mitinitiator des „stillen Protest“ ist Martin Luther aus Dermbach. „Für mich ist es Pflicht, für eine offene und tolerante Gesellschaft einzutreten. Das so viele unserem Aufruf gefolgt sind, freut uns,“ erklärt Luther.

Bericht zur Veranstaltung im Rhönkanal:

Kommentare