Zu einem Workshop rund um das Thema „Persönliches Budget – Ich bestimme selbst“ lud die Initiative „Gib niemals auf“. Unterstützt wurde sie dabei von der Paul-Geheeb-Schule, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und mit den engagierten Mitarbeitern sich um die Versorgung kümmerte.

Gib niemals auf – David Gothe und Thorsten Theuerkauf

Die absoluten Profis in Sachen Persönliches Budget kamen aus Erfurt. David Gothe, Thorsten Theuerkauf und Andreas Leopold hielten einen interessanten und aufschlußreichen Vortrag. Die Gäste hatten dazu zahlreiche Fragen und es gab eine rege Diskussion. Jenny Biessmann, Behindertenrechtsaktivistin des Vereins „akse – aktiv und selbstbestimmt leben e.V.“ berichtete aus ihrer alltäglichen Arbeit. Es wurde klar, dass noch viel zu tun bleibt. Denn es ist erschreckend, dass nur etwa ein Prozent aller Empfänger von Eingliederungshilfe in Thüringen, ein „Persönliches Budget“ beziehen.
Die tiergestützte Therapie wurde von Franziska Vogt und Bärbel Schuhle vorgestellt. Sie gaben interessante Einblicke in das Therapieprogramm, dass speziell auf die Patienten zugeschnitten wird.


Grußworte des SPD Kreisvorsitzenden Maik Klotzbach

Da ist auch die Politik gefragt. Der SPD-Kreisvorsitzende Maik Klotzbach, der ebenfalls zur Veranstaltung kam, sieht hier in jedem Fall Handlungsbedarf. Das Ziel muss sein, gleichwertige Lebensverhältnisse für alle zu schaffen. „Das Persönliche Budget ist Hilfe zur Selbsthilfe. Das ist der entscheidende Faktor und macht es so erfolgreich. In den verantwortlichen Stellen ist diese Erkenntnis leider noch nicht überall angekommen“, erklärt Klotzbach. Er forderte den Förderverein der Initiative „Gib niemals auf“ eindringlich dazu auf, auch künftig „den Finger in die Wunde zu legen“. Vereinsvorsitzender Günther Schwarze ging auf den Vorschlag ein, auch künftig zusammen zu arbeiten.


Zahlreiche Gäste folgten der Einladung

Es wird in jedem Fall nicht die letzte derartige Veranstaltung sein. Im persönlichen Kontakt wurde klar, dass weitere Informationen und Unterstützung notwendig ist. Der Förderverein der Initiative „Gib niemals auf“ wird deshalb Treffen organisieren, die nach dem Vorbild des Assistenzstammtisches im Cafe B in Erfurt konzipiert sind.

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/F%C3%B6rderverein-der-Initiative-Gib-niemals-auf-673301446083148/
gibniemalsauf@online.de
http://www.zukunft-sozialraum.de/

SPD Wartburgkreis
Maik Klotzbach


2 Kommentare bis jetzt.


  1. Günther Schwarze sagt:

    Hallo, die Angabe http://www.gibniemalsauf.de/ führt irtümlich auf die Seite der Eisenacher Initiative. Diese beschäftigt sich nicht mit der Thematik „Persönliches Budget“.
    Richtig muß es heißen -gibniemalsauf@online .de

Kommentare