Auf Einladung des SPD-Vorsitzenden von Bad Salzungen Gunter Kunze besuchte Dr. Werner Pidde, Mitglied der SPD-Landtagsfraktion, am 24. Mai unsere Kur- und Kreisstadt. Er wurde begleitet von Günther Pohl, ehemals Landtagsabgeordneter für die SPD, dem SPD-Kreisvorsitzenden Jürgen Holland-Nell und dem Integrationsbeauftragten der SPD-Wartburgkreis Christian Schließmann.

Besichtigung der B 62-Baustelle (v.l.: J. Holland-Nell, MdL W. Pidde, G. Kunze, G. Pohl)

Besichtigung der B 62-Baustelle
(v.l.: J. Holland-Nell, MdL W. Pidde, G.
Kunze, G. Pohl)

Der erste Ortstermin war die Besichtigung des Baufortschritts an der Ortsumgehung von Leimbach. Mit einer Gesamtlänge von 4,2 km und geschätzten Kosten von 15,8 Mio. soll die der 4. Bauabschnitt der B 62 Ende 2018 befahrbar sein. Allein das Brückenbauwerk über das Leimbachtal wird hierbei Baukosten in Höhe von 3,6 Mio. € verursachen und wohl Oktober 2016 fertiggestellt sein. Dies ist noch nichts im Vergleich zur lang ersehnten Werraquerung: Deren Gesamtkosten von 13 Mio. € bei einer Länge von nur 2,7 km sind ebenfalls durch die 1,6 km lange Talbrücke über die Werraaue mit Lärmschutz begründet.
Jeder der in den Morgen- und Abendstunden Barchfeld-Immelborn passiert kennt die Verkehrsdichte und daraus entstehende Staus. Lange genug haben die Bürgerinnen und Bürger in und um Bad Salzungen auf die Werraquerung gewartet. Landespolitiker wie Dr. Werner Pidde von der SPD haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Bauabschnitte der B 62 im Bundesverkehrswegeplan hochrangig angesiedelt waren und nun endlich realisiert werden.

Am Husenfriedhof wird es bald ganz anders aussehen

Am Husenfriedhof wird es bald ganz anders
aussehen

Anschließend stattete die Gruppe dem Mehrgenerationenhaus einen Besuch ab. Dorf traf man die Integrationsbeauftragte der Kur- und Kreisstadt Christina Michael und den Ortsvorsitzenden des Sozialverbandes VdK zu einem Rundgang mit anschließendem Gespräch.

Nächste Station war die Besichtigung des Gehwegs beim Husenfriedhof an der Leimbacher Straße. Dieser soll zu einem kombinierten Geh- und Radweg ausgebaut werden.
Zuletzt nahmen die fünf Sozialdemokraten an der SPD-Ortsvorstandssitzung teil.

SPD Wartburgkreis
Christian Gesang

Kommentare