Beim 13. Asklepios TriTrekk war die SPD wieder mit einem Team dabei. Trotz einer kleinen Schwächephase gleich zu Beginn des Wettkampfes, das Paddeln wollte nicht recht gelingen, hat sich das Team Klostermann/Klotzbach beim anschließenden Radfahren und Laufen tapfer nach vorne gekämpft. Maik Klotzbach dazu: „Der TriTekk entwickelt sich für uns schon zu einer kleinen Tradition. Wir sind nun schon das 2. Mal dabei. Es macht immer wieder einen großen Spaß.“

Das Team SPD Wartburgkreis/Eisenach, v.l.: Maik Klotzbach, Michael Klostermann

Das Team SPD Wartburgkreis/Eisenach, v.l.: Maik Klotzbach, Michael Klostermann

Mit den Schwimmwesten klar zum Start

Mit den Schwimmwesten klar zum Start

Anschließend gab es auf dem 19. Burgseefest ein kühles Bierchen.

SPD Wartburgkreis
Maik Klotzbach

www.Pummpaelz.de

Ein Kanu – Triathlon für Duos? Hört sich zunächst exotisch an, ist jedoch das Sporterlebnis auch für Jedermann/-frau. Wer lieber über dem Wasser bleiben will und das mit einem Partner oder einer Partnerin im Zweierkanu, der oder die ist beim Asklepios TriTrekk richtig. Die meisten Eleven sind nach dem Kanurennen begeistert und wollen unbedingt wiederkommen, sofern die Urlaubszeit nicht einen Strich durch die Rechnung macht.
Wer die Kanudisziplin mit der nicht ganz so einfachen Steuerungstechnik mit Stechpaddeln gemeistert hat, schickt nach dem Anlanden seinen Radpartner auf Reisen. Dabei gilt es in einem Zeitkorridor von 20 min zum Radstart an den Weinberg von Bad Salzungen zu radeln. Dort übernehmen die Spezialisten von Zweirad-Kompe die Radfahrer zu ihrem Start über den Weinberg, dessen Name nicht vom Radfahren herrühren soll. Ist der Rad-Fahrer wieder im Ziel, muss er erneut im Zeitkorridor wieder zum Burgsee radeln, wo sein/ihr Partner/In wartet. Der oder die Läufer/In startet sofort zu fünf Runden um den Burgsee. Diese Disziplin kann auch im Nordic Walking absolviert werden, was ebenfalls weitere Freunde des Asklepios TriTrekk anlockt.
Gleiches gilt für die Kids, die bei einem Kinder TriTrekk Roller fahren und laufen. Das anschließende Tretbootfahren erfolgt mit Schwimmwesten und einer Begleitperson und wird zur richtigen Gaudi. Überwacht wird das Ganze wie schon bei den Kanuwettbewerben von der Wasserwacht des DRK mit ihrem Rettungsboot. Die Altersklassensieger der Grundschüler werden mit schönen Preisen und die drei teilnehmerstärksten Grundschulen mit tollen Geldgewinnen der Asklepios Kliniken Bad Salzungen für ihre Schulkasse geehrt. Bei den Großen gibt es Grillfeste mit Thüringer
Rostbratwürsten aus Möhra und Rhönbier aus Kaltennordheim zu gewinnen.
Das teilnehmerstärkste Team holt sich den begehrten Asklepios – Pokal im Rahmen des Teamevents der Sparkassen-Trophy für Vereinssportler pro Organspende.
Alle die nur Zuschauen wollen und deshalb gern gesehen sind, kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten beim 19. Seefest am Bad Salzunger Burgsee, der Flaniermeile von Bad Salzungen.

Kommentare