Behringen. Über 200 Bürger demonstrierten am 25.09.2015 in Behringen für eine Umgehungsstraße. Der Durchgangsverkehr auf der B84 belastet die Anwohner zunehmend. Besonders der Schwerlastverkehr macht ihnen zu schaffen und sorgt zudem für ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Auch die SPD Mihla hat sich an der Demonstration beteiligt. Mihla erhoft sich durch die Umgehungsstraße ebenfalls eine Verkehrsberuhigung. „Der Schwerlastverkehr soll dann um Mihla herum geleitet werden. Es wird für den Durchgangsverkehr eine Tonnage-Begrenzung gefordert.“ erklärt Oliver Rindschwentner. „Von unseren Politikern, unter anderem Herrn Malsch (CDU), hätte ich mir ein klares Bekenntnis zur Umgehungsstraße gewünscht. Das Land muss Druck auf den Bundesverkehrswegeplan machen. Leider blieb es bei Lippenbekenntnissen.“, führt Rindschwentner weiter aus.

Die SPD Wartburgkreis steht ganz klar hinter der Forderung einer Umgehungsstraße für Behringen. „Die Verkehrsbelastung wird in Zukunft weiter zunehmen. Wir dürfen die Menschen damit nicht alleine lassen.“, erklärt der stellv. Kreisvorsitzende Maik Klotzbach.

Kommentare