Die SPD Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser und die SPD Wahlkreiskandidatin Tina Rudolph besuchten im Rahmen ihrer Sommertour das Ruhlaer Waldbad.

Begeistert von der schönen, gut gepflegten Anlage und dem Engagement des Schwimmbadvereins stand natürlich die Frage im Mittelpunkt, wie es möglich ist, solch ein tolles Bad ehrenamtlich zu betreiben und vor allem auch zu finanzieren. Klar wurde, dass der Förderverein auf jeden Cent und jede helfende Hand angewiesen ist.

„In diesem Zusammenhang freuen wir uns natürlich über die private Spende von Elisabeth Kaiser, die wir natürlich sehr gut gebrauchen können, zumal auf Grund der Haushaltskonsolidierung der Stadt Ruhla dem Ruhlaer Schwimmbad deutlich weniger Zuschuss der Stadt Ruhla zur Verfügung steht, erklärt Hans-Joachim Ziegler, Vorsitzender des Fördervereins Ruhlaer Schwimmbad.

SPD Wahlkreiskandidatin Tina Rudolph und SPD Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser überreichen einen Spendencheck

Kommentare