Erstmals liegen auch in den Wahlbüros in Bad Salzungen Schablonen für die Wahlzettel für Menschen mit Sehbehinderung aus. Darüber war bereits vor kurzem in der Zeitung berichtet worden. Leider gibt es sie aktuell nur für den Wahlzettel zur Europawahl. Der ist Gerüchten zufolge anderthalb Meter lang.

Behindertenbeauftragter Christian Schließmann

Der Behindertenbeauftragte der Kreisstadt Christian Schließmann hat 50 Wahlschablonen über den Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e.V. erhalten und erklärt die Funktionsweise wie folgt:

Die Wahlschablonen liegen zur Wahl am 26. Mai in den Wahllokalen aus und werden von den Wahlhelfern bei Bedarf ausgegeben. Der Wähler legt dann den Stimmzettel in die Schablone. Damit die gewünschte Wahl getroffen werden kann, ist die rechte obere Ecke der Schablone abgeschnitten, um so die korrekte Lage des Stimmzettels prüfen zu können.

Bei der Wahlschablone steht oben im Kopf der Anlass der Wahl „Europawahl 2019“ und der Hinweis „Sie haben eine Stimme“. Beides ist jeweils in Punktschrift (Brailleschrift) sowie in schwarzer Schrift für sehbehinderte sowie blinde Menschen, die die Punktschrift nicht beherrschen, aufgeführt.

Da die Beschreibung der Nutzung der Schablone immer noch etwas anderes ist als wenn man sie dann vor sich hat, rät Schließmann, bei Fragen und Unsicherheit den Kontakt zum Blinden- und Sehbehindertenverband, Kreisverband Bad Salzungen zu suchen. Dieser hat auch einige der Schablonen vorrätig, um den Umgang damit testen zu können.

Ansprechpartner ist Herr Bernd Schade: ko.badsalzungen@bsvt.org

Christian Schließmann ist in Gesprächen mit zuständigen Stellen auf Landesebene, da er der Meinung ist, dass Wahlschablonen für Menschen mit Sehbehinderung auch zu kommender Landtagswahl am 27. Oktober 2019 benötigt werden.

Beispiel einer Wahlschablone

Kommentare