Am 28.02. trafen sich die Mitglieder des Regionalverbandes Grüne Wartburgkreis/Stadt Eisenach, um darüber zu beraten, wie sich der Regionalverband in den kommenden Wahlen zum Landrat des Wartburgkreises und zum Oberbürgermeister der Stadt Eisenach positionieren wird.

Nach offener und intensiver Diskussion trafen die anwesenden Mitglieder die Entscheidung, im Wartburgkreis gemeinsam mit der Partei Die Linke und der LAD den Landratskandidaten der SPD Stefan Fricke aktiv zu unterstützen. Das Bündnis aus SPD, Die Linke, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und LAD zeichnete sich zwischen den Partnern im Vorfeld bereits ab und hat durch die Zusammenarbeit der Partner im Kreistag bereits eine gute vertrauensvolle Basis.
Die breite Unterstützung begründet sich in der Programmatik von Stefan Fricke. Trotz der guten Situation des Wartburgkreises ist es notwendig, sich den Herausforderungen einer sich verändernden Gesellschaft zu stellen. Und hierzu trägt nicht nur die praxisnahe wirtschaftliche Kompetenz unseres Kandidaten bei, auch die anderen Beteiligten tragen mit ihrer Kompetenz zu einem Gesamtbild einer fassbaren und den Bürgern vermittelbaren Zukunftsvision für die Wartburgregion bei.


Rege Diskussion zu den Themen im Wartburgkreis und Eisenach

Stefan Fricke, Landratskandidat der SPD für den Wartburgkreis, zeigte sich erfreut über die große Zustimmung und Unterstützung durch die Grünen. Damit steht seine Kandidatur auf einer sehr breiten parteilichen und bürgerlichen Basis, so Fricke. Er betonte noch einmal die Notwendigkeit den Wartburgkreis für die nächsten Jahre inhaltlich, organisatorisch zukunftsfest gestalten zu wollen, um so den sich ständig verändernden Bedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung tragen zu können. Es wäre aus seiner Sicht fatal, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Der Demographische Wandel, die hohen Anforderungen der Wirtschaft an eine moderne Verwaltung und die vom Bürger schon seit Jahren geforderte Mitbestimmung bedingen eine zukunftsorientierte, offene und flexible Arbeit als Landrat.


Gruppenbild zum Abschluss. Stefan Fricke (SPD, 6. v.l.) neben Katja Wolf mit den Mitgliedern des Regionalverbundes Grüne Wartburgkreis/Stadt Eisenach.

SPD Wartburgkreis
Maik Klotzbach

Kommentare