Ehrenamtliche Richterinnen und Richter sind selbstverständlicher und wichtiger Bestandteil der Justiz. Ihre Beteiligung in der Rechtsprechung fördert die Transparenz, die Bürgernähe und die gesellschaftliche Akzeptanz der Justiz.

Sie wirken in der Zivilge­richts­barkeit und an den Fachgerichten (Arbeits-, Sozial­-, Verwaltungs- und Finanz­gerichte) mit. In den Strafverfahren werden die ehrenamtlichen Richter/innen auch Schöffen/innen genannt.

Foto: freepik.com

Am 9. November 2020 endet die Amtszeit der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter der allgemeinen Kammern bei den Thüringer Verwaltungsgerichten. Für die Neuwahl sind durch die Landkreise und kreisfreien Städte Vorschlagslisten aufzustellen. Aus dem Wartburgkreis sind für das Verwaltungsgericht Meiningen 38 Personen vorzuschlagen. Die ehrenamtlichen Richter werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Zwingende Voraussetzung für die Wahl ist der Besitz der Deutschen Staatsangehörigkeit. Darüber hinaus sollen Kandidaten das 25. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz innerhalb des Gerichtsbezirkes haben.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger des Wartburgkreises können sich gerne an uns werden: wartburgkreis@deinespd.de

Die Meldung muss bis zum 24. April erfolgt sein.

Oder direkt beim Landratsamt Wartburgkreis, Kreistagsbüro, Erzberger Allee 14, Telefon: 03695-615406 oder per E-Mail an kreistagsbüro@wartburgkreis.de melden.

https://justiz.thueringen.de/themen/ehrenamt/richter/

Kommentare