Elisabeth Kaiser (SPD) ruft alle interessierten Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren auf, sich für einen Platz beim diesjährigen Girls‘ Day am Donnerstag, den 26. März, im Deutschen Bundestag zu bewerben. Die SPD- Bundestagsfraktion ermöglicht es insgesamt 60 Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet, am umfangreichen Programm in Berlin teilzunehmen. Aus den von Kaiser betreuten Wahlkreisen wird eine Bewerberin die Möglichkeit erhalten, diesen Tag zu erleben. Die Teilnehmerinnen erwartet u.a. eine Reichstagsführung und der Besuch einer Sitzung des Deutschen Bundestages. In einer Diskussionsrunde mit weiblichen Abgeordneten und Fraktionsmitarbeiterinnen erfahren die Mädchen alles über Beschäftigungsperspektiven von Frauen in der Politik, über berufliche Werdegänge von Politikerinnen sowie über gleichstellungs-, bildungs- und familienpolitischen Konzepte für Mädchen und Frauen. „Der Girls‘ Day ist eine großartige Sache. Das Programm ist sehr vielseitig und spannend. Vor allem für politikbegeisterte Mädchen ist es eine tolle Chance, die es zu nutzen gilt“, so die SPD- Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser. Für die Teilnehmerin entstehen keinerlei Kosten. Für weitere Informationen können Interessierte sich unter 0365 5526 9770 an das Wahlkreisbüro von Kaiser wenden. Bewerbungen richten interessierte Schülerinnen bzw. Auszubildende im Alter zwischen 16 und 18 bitte bis zum 29. Januar 2020 an das Wahlkreisbüro der Abgeordneten Elisabeth Kaiser. Ein kurzes Anschreiben samt Lebenslauf und letzten Zeugnis ist per E-Mail an elisabeth.kaiser.wk@bundestag.de zu senden.

2001 fand der erste Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag in Deutschland statt. Am Girls‘ Day können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen.

Kommentare