Die kürzlich getroffenen Aussagen von Landrat Krebs zum Breitbandausbau im Wartburgkreis, wie sie auch auf der Webseite des Wartburgkreises zu finden sind, entsprechen nicht der Realität, die wir im Gewerbegebiet in Buttlar vorfinden. Unser Unternehmen mit ca. 110 Mitarbeitern ist bis heute nicht in den Genuss eines Breitbandausbaus gekommen, der zeitgemäßen Anforderungen genügt. Wir können derzeit ca. 25 Mbit/s nutzen.
Immerhin, im Mai 2017 konnte in der Gemeinde Buttlar das neue Netz mit mehreren km von der Telekom verlegten Glasfaserkabeln offiziell eingeweiht werden. Vorangetrieben wurde dies von einer umtriebigen Gemeinde, insbesondere durch deren speziell hierfür benannten Beauftragten für den Breitbandausbau, der die Schaffung attraktiver Lebensbedingungen im Wettbewerb mit anderen Gemeinden ein wichtiges Anliegen ist. Natürlich konnte die Gemeinde alleine das Projekt nicht verwirklichen. Gemäß eines entsprechenden Zeitungsartikels aus 2017 bedankte man sich daher ausdrücklich bei dem Breitbandkompetenzzentrum, der Thüringer Aufbaubank und dem Wirtschaftsministerium.
Und der Landkreis? Es ist sicher zu begrüßen, wenn es dem Landrat „von Beginn an ein prioritäres Anliegen war und ist“, den Breitbandausbau voranzutreiben. Allein ein geäußertes Anliegen schafft aber nicht das, was die Gemeinde mit Hilfe anderer von ihr genannter Stellen erreicht hat. Auch ein Blick nach Nord-/Osthessen zeigt, was möglich ist, wenn sich mehrere Landkreise gemeinsam organisieren, um Standortnachteile und gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen.
Einen Haken hat der Breitbandausbau in Buttlar aber doch: das Gewerbegebiet ist nicht angebunden. Vergleicht man in dem Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr u. digitale Infrastruktur den Wartburgkreis mit dem ebenfalls eher strukturschwachen Landkreis Hersfeld-Rotenburg, ergibt sich folgendes Bild: in Osthessen können 59% der Haushalte (Gesamtregion Osthessen: 71%) mit einem Datenvolumen von 50Mbit/s ausgestattet werden, in der Wartburgregion 23%. Zahlen verdeutlichen.

Konstantin Drakopoulos
Geschäftsführer

PFARR STANZTECHNIK GmbH
Am kleinen Sand 1
D-36419 Buttlar


Kommentare