Die AfD Westthüringen veranstaltet heute einen Bürgerdialog in Berka/Werra. Das Bündnis gegen Rechts – Werratal ruft zur Teilnahme auf und bekommt auch Unterstützung von Heringens Bürgermeister Daniel Iliev. Werbeplakate für diese Veranstaltung wurden auch in der Nachbarstadt Heringen aufgehängt. Eine Genehmigung dafür habe die Partei allerdings nicht eingeholt, erklärte Heringens Bürgermeister Daniel Iliev. Der Rathauschef hat deshalb die Plakate nach deren Auftauchen am vergangenen Donnerstag vom Bauhof einsammeln lassen.

Maik Klotzbach, Vorsitzender des Bündnisses und Vorsitzender der SPD im Wartburgkreis: „Wir können die rechtspopulistische AfD nur entlarven, wenn wir sie mit konkreten Sachthemen konfrontieren. Die Radikalen haben nichts anzubieten außer Radikalität. Sie bekämpfen ausnahmslos alle, die für Zusammenhalt und sozialen Ausgleich, für Toleranz und Kompromissfähigkeit eintreten. Dazu gehören Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbände.“

Weiter führt Klotzbach aus, „Wie erfolglos die AfD ist, sieht man an deren Politik in Thüringen. Von ehemals 11 Abgeordneten sind noch 8 übrig geblieben. Derzeit läuft eine Betrugsermittlung gegen die Abgeordnete Muhsal wegen der Veruntreuung von Steuergeld. Gegen den Abgeordneten Bühl wird wegen Steuerhinterziehung ermitteln. Ein heillos zerstrittener Haufen, der Wasser predigt und Wein trinkt!“

Alle Artikel von Berka/Werra, Gerstungen, Nachrichten

Kommentare