Unter diesem Motto lädt der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD zu einer Podiumsdiskussion
nach Weimar ein.

Ihr Kommen haben unter anderen bereits zugesagt:

  • der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke),
  • der Europaabgeordnete Jakob von Weizsäcker (SPD),
  • der Oberbürgermeister der Stadt Jena, Herr Albrecht Schröter (SPD),

Sie wollen gemeinsam mit dem Auditorium Fragen erörtern wie:
Lassen wir unser Denken über Flüchtlinge und Asylsuchende und ihre Gastgeber von der Bibel bestimmen oder von Medien und Politik?
Sind Flüchtlinge und Asylsuchende in unserer Gemeinschaft eine Bedrohung oder eine Chance?
Ist Europa, ist Deutschland seiner Verantwortung gewachsen, den Hilfesuchenden die nötige Unterstützung zu geben?

    Moderation: Dr. Felix Leibrock,
    Geschäftsführer des Evangelischen Bildungswerks München e.V.
    Freitag, den 20.11.2015
    Beginn: 20:15 Uhr
    Jugend- und Kulturzentrum mon ami,
    Goetheplatz 11, 99423 Weimar
    Ausschluss
    Der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD Thüringen (AKC) weist darauf hin, dass Personen,
    die rechtsextremen Parteien angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits
    in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende
    Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von unseren Veranstaltungen ausgeschlossen
    sind.

Alle Artikel von Flüchtlinge, SPD, SPD Wartburgkreis

Kommentare